Touch for Health nach Dr. John F. Thie

Diese einfache aber wirkungsvolle Methode wurde speziell dafür entwickelt, Kinesiologie für jedermann einfach zugänglich und erlernbar zu machen. Sie eignet sich unter anderem hervorragend zur Gesundheitsprävention, zur Selbsthilfe bei Schmerzen, zur Unterstützung bei gewünschten Verhaltens- oder Haltungsänderungen, als Maßnahme zur Auflösung von physischen Traumata in der Muskulatur, zum Abbau von aktuellem und vergangenem Stress oder als Unterstützung im Umgang mit Ängsten und Emotionen.

Bei dieser Methode werden entweder 14 oder sogar 42 Muskelpaare auf ein bestimmtes Thema, einen Zielsatz oder eine Zielvorstellung hin getestet und alle schwach getesteten Muskeln werden dann dazu angeregt sich selbst zu regulieren. 

Die schwachen Muskeln zeigen an, wo im System sich die Blockaden und Stressauslöser befinden. Als Korrekturmaßnahmen werden z.b. Neurovaskuläre- oder Neurolymphatische Punkte (am Kopf und am Oberkörper), Akupressurpunkte oder Wirbelreflexpunkte stimuliert. Es können aber auch Meridiane geströmt werden oder Farbkarten und Emotions-Vorstellungen kommen zum Einsatz.

 


 

Brain-Gym nach Dr. Paul & Gail Dennison

Die Methode Brain-Gym stellt spezielle Übungen und Bewegungsabläufe zur Verfügung, die zur Aktivierung der verschiedenen kognitiven Funktionen wie Sehen, Hören, Verstehen, Organisation und Kommunikation entwickelt wurden. Durch das Gehirn-Modell das Dennison entwickelte, können außerdem gezielte Gehirnfunktionen balanciert und zur Selbstregulation angeregt werden. Insgesamt kann Brain-Gym zu dramatischen Verbesserungen von Koordination und Lernfähigkeit führen.

Bei dieser Methode können anhand von 3 speziellen Muskelpaaren alle Störungen und Fehlfunktionen ermittelt werden, die das jeweilige Ziel oder Thema betreffen. Dann können aus dem Brain-Gym-Lernmenü die benötigten Korrektur-Übungen ermittelt und durchgeführt werden. Anschließend werden alle schwach getesteten Muskelpaare noch einmal überprüft. Man nennt diesen Vorgang Verankerung, wobei im Gehirn ein Lernprozess stattfindet. Es kann auch sein, dass eine Brain-Gym-Balance mit anschließenden Integrations-Übungen für zu Hause verbunden ist.

 


 

AP-Applied Physiologie nach Richard D. Utt

In dieser Methode gibt es detaillierte Zuordnungen von einzelnen Organstrukturen, anatomischen und physiologischen Körperfunktionen, von Muskeln und von einzelnen Muskelpositionen zu sogenannten Objekt- und Referenz-Meridianen. Durch die Unterscheidung der Stresslevel II und III können durch die Applied-Physiologie auch schon sehr lange bestehende Dysbalancen und Blockaden ausgeglichen und gelöst werden, die sonst oft tief unter der Oberfläche verborgen bleiben.

Bei dieser Methode wird das Thema und eine Zielvorstellung mit allen 5 Sinnen wahrgenommen und gespeichert. Während der gesamten Balance wird überwiegend an nur einem Arm-Muskel getestet, bei dem der Klient den Arm lediglich anheben muss. Über Signalpunkte werden dann die benötigten Meridiane gesucht und die Muskeln der Referenz-Meridiane werden kurz angedeutet.

In der Applied-Physiologie kommuniziert man so in einer Art "Hologramm-System" mit dem Organismus und kann durch verschiedenste so genannte "Set-Ups", gezielt alle beteiligten Bereiche des Systems, von der kleinsten Zelle bis hin zu ganzen Organsystemen ansprechen. Eine sehr breite Palette von Korrekturmöglichkeiten steht dann zur Auswahl, da in das Hologramm-System der Applied-Physiologie alle anderen Methoden integriert werden können.

Klanggabeln, Blütenessenzen, Affirmationen, Hand- Fuß- und Ohr-Reflexzonen, Stimulation der Akupressurpunkte, der Sehnenreflexe und Spindelzellen, der Neurovaskulären- und Neurolymphatischen Punkte, der Wirbelreflexpunkte und Dornfortsätze, Seh-Folien zur Integration der Fernsinne und vieles mehr kann in der Applied-Physiologie zum Einsatz kommen.

 


 

NLP-Kinesiologie Synthese nach Dr. Karin Friedrich

Diese Methode wurde entwickelt, um die Methode NLP mit der Kinesiologie zu verbinden und somit wesentlich zu vereinfachen. Ängste und Phobien können mit dieser Technik sanft gelöst werden, Verhaltensmuster können ergründet und schädliches Verhalten kann verändert werden, so genannte Ressourcen-Anker können zur Selbsthilfe gesetzt werden. Außerdem beinhaltet diese Methode spezielle Rechtschreib- und Rechenstrategien.

Bei dieser Methode wird mehr auf der visuellen Vorstellungsebene und in Form von Gesprächen gearbeitet, als dass verschiedene Muskeln getestet werden. Dennoch wird der Muskeltest sinnvoll eingesetzt um ursächliche Situationen herauszufinden und neue positive Vorstellungen und hilfreiche Ressourcen zu verankern.

 



Additional information